Randale- Randale Rock’n‘Roll CD

Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)

Staffelpreise

> 0 Stk.
je 0,00 EUR
11,99 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

Seit genau 10 Jahren machen die Männer von Randale aus Bielefeld ihre Version von Rockmusik für Kinder. Pünktlich zum Jubiläum erscheint jetzt ihre 10. CD „Randale Rock’n’Roll“. Kompromisslos wie nie, vermengen sie Rock und Punk, Ska und Reggae, Pop und Metal, Indie und Bossa Nova. Die 14 neuen Lieder tragen Titel wie „Kinderzimmer Punk“ , „Brille“, „Monster“ oder „Bärenstark“. Sie handeln von „Fernweh“ und „Sonntag“, von „Omma und Oppa“ und vom geheimnsivollen „Käptn Wurstsalat“. Dass das Cover schwer nach den Ramones aussieht ist natürlich kein Zufall, sondern eine Hommage an die Urväter des Ami-Punks.

„Randale Rock’n‘Roll“ ist trotzdem eine CD für die ganze Familie.

Newtone 2014

Tracklist:

1.  Randale Rock'n'Roll
2.  Kinderzimmer Punk
3.  Sonntag
4.  Monster
5.  Brille
6.  Omma und Oppa
7.  Mach die Augen zu
8.  Rakete
9.  Sommer
10. Bärenstark
11. Käptn Wurstsalat
12. Fernweh
13. Immer wenn ich traurig bin

Bonus Track:
14. Hört ihr wie die Trommeln singen?

...und das sagt die Fachpresse:

Crazy United

Da mir RANDALE bisher völlig unbekannt waren, fiel mein Gesamturteil erst einmal vernichtend aus und ein Verriss mehr wäre zustande gekommen. Aber eins nach dem Anderen, denn der Fairness halber möchte ich mit dem Positiven beginnen – dem Cover. Ganz klar bei den RAMONES geklaut wirkt es einladend und verspricht pure Energie und Hörspass. Auch das weitere Äußere sieht ganz schick aus und so machte ich mich an die ersten Durchläufe im Player. Doch meine Begeisterung hielt sich in Grenzen. Der Sound wirkt dünn, enthält kaum Spannendes, geschweige denn fette Gitarrenwände. Angesichts des Covers hoffte ich auf schnellen kompromisslosen Punkrock, doch bei den insgesamt 14 Songs hatte ich ständig das Gefühl, jetzt muss es doch losgehen. Kommt schon Jungs, legt nen Zahn zu. Aber nichts passierte. Die Platte plätscherte vor sich hin. Wenn man mit solchen Erwartungen an die Scheibe rangeht, hat man also schon mal verloren. Nicht wirklich schlecht, aber zu weich und irgendwie kindisch. Was mich dann zum zweiten Teil meiner Kritik bringt. RANDALE sind nämlich gar keine herkömmliche Punkrockband, nein, sie sind „Rockmusik für Kinder“. Aha, dass erklärt einiges und man sollte vielleicht erst einem genauer hinschauen, wenn man sich eine Platte reinzieht. Bedenkt man also das eigentliche Ziel der Jungs, Musik für Kinder zu machen – die die Eltern nicht gleich in die Flucht schlägt – machen sie ihre Sache echt gut. Die Kids werden behutsam, aber nicht zu verweichlicht an das Thema Rockmusik herangeführt. Die Texte sind kindgerecht, da nicht jedes zweite Wort Scheiße, ficken, Bullen oder Terror ist. Hier geht es um „Kinderzimmer-Punk“, „Monster“ oder „Käpt’n Wurstsalat“. Da auch „echte“ Punks in die Jahre kommen und Familien gründen, ist das hier eine Alternative zum normalen Plattenschrank, die man den Kiddies beruhigt vor die Nase setzen kann. Vielleicht fruchtet es bei der ein oder anderen Rotznase. Eine Einstiegsdroge für den Punkrocker von morgen! Ob das Konzept wirklich aufgeht, werde ich gleich mal am lebenden Objekt testen. East Side Daniel 2+

Webshop by Gambio.de © 2012